MANGA! Das Reich der Zeichen.



Der Architekt Helmut Jansen lebt in einem futuristischen Appartment am Kurfürstendamm. Sein Credo lautet Flexibilität und Mobilität – und so sehen auch seine Bauwerke aus: flexible Räume und mobile Wände. Als er eines abends von einer unendlich langweiligen Party zurückkommt, findet er auf der Fußmatte vor seiner Tür ein fremdes Mädchen. Das Mädchen heißt Mimi, futtert am liebsten Schokolade und liest japanische Manga-Comics. Aber wer ist Mimi wirklich? Warum behauptet sie, daß sie Helmut kennt? Und woher hat sie das Foto, auf dem Helmut in der Badewanne liegt? Eine geheimnisvolle Kraft geht von diesem Mädchen aus, die Helmut in ihre Welt der Comics hineinzieht. Wie von einem rätselhaften Sog gezogen, tauchen sie in ein Universum absurder und manchmal auch alptraumhafter Mangas ein. Die Unterscheidung zwischen Fiktion und Realität scheint den beiden zunehmend aus den Händen zu gleiten.

Die Inszenierung beruht auf Ausschnitten japanischer Manga-Comics. Mangas sind japanische Comics, die aus dem traditionellen Holzschnitt entstanden sind. In Europa sind besonders Science-Fiction-Mangas sehr erfolgreich. Warum? Die Verbindung von asiatischen Mythen und mit einer urbanen, hochtechnisierten Welt haben eine eigentümliche Faszinationskraft. Die Geschichten spielen häufig in einer futuristischen Gesellschaft spielen, die aktuelle Tendenzen und Tabus unserer eigenen Gesellschaft ins Äußerste multipliziert widerspiegeln. Sie reflektieren unausgesprochene Wünsche und Gedanken unserer Zivilisation, die zwischen Zukunftsangst und Zukunftseuphorie gespannt sind.

Das Stück wird in einer 400 qm großen Büroetage des Neuen Kranzler Ecks gezeigt. Mit Blick auf den Bahnhof Zoo und Kudamm wurde eine Wohnlandschaft mit Futon, Papierwänden und Lichtinseln eingerichtet. Die Zuschauer müssen am Eingang ihre Schuhe abgeben und erhalten mobile Sitzkissen, mit denen sie durch die Inszenierung wandern können. Der Komponist Sciss hat für das Stück einen Soundtrack mit Ambient-Music geschrieben.

Mit Christine Rollar / Mathias Max Herrmann Text/Regie Tobias Rausch Musik Sciss Bühne Osvaldo Puente/Birke Baumann Dramaturgie Tobias Graf Assistenz Kerstin Grübmeyer Maske Sandra Meyer Fotographie Aki Güldner Produktionsleitung Manuela Lachmann Mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Immobilien Fonds AG (DIFA) Dank an Restaurant Daitokai / Futonetage / Sushi Sachiko / Elektronisches Studio der TU

Vergangene Termine

10. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
09. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
08. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
07. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
06. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
05. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
04. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
03. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
02. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
01. Mär 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
28. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
27. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
25. Feb 200200:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
24. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
23. Feb 200200:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
22. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.date 1150
21. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
20. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
19. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
18. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
17. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
16. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin
15. Feb 200220:00 UhrMANGA! Das Reich der Zeichen.Neues Kranzlereck Berlin